Die STW-Saison 1996


In der Saison 1996 wurde die Truppe durch das Peugeot Werksteam unterstützt. Außerdem kamen die Privatteams Holzer mit einem Opel Vectra und Engstler mit 2 Alfa 155 dazu. Audi fuhr 1996 weltweit (England, Portugal, Italien, Südafrika, Australien), daher waren nicht alle Audistars in Deutschland vertreten. Pirro ließ sich in dieser Saison nie die Führung nehmen. Steve Soper konnte kein einziges Hauptrennen gewinnen. Die neuen Peugeot waren mit den BMW die Hauptkonkurrenten von Audi, da Honda erst aufwachte, nachdem sie von Yokohama auf Michelin Reifen gewechselt hatten und prompt das Rennen am Salzburgring gewannen. Mit dem Sachsenring kam auch endlich eine Strecke in den neuen Bundesländern hinzu.
Die Saison 1996 war für Audi die erfolgreichste aller Zeite, da in allen 7 Meisterschaften der Titel geholt wurde. 1997 wird dieser Erfolg mit Zusatzgewicht bestraft. 

Die Punktewertung:

Fahrer Auto Punkte
Emanuele Pirro Audi A4 678
Steve Soper BMW 3er 491
Laurent Aiello Peugeot 306 422
Christian Abt Audi A4 406
Karl Wendlinger Audi A4 366
Armin Hahne Honda Accord 343
Tamara Vidali Audi A4 282
Klaus Niedzwidz Honda Accord 269
Phillip Peter Audi A4 256
Kris Nissen Audi A4 223

zurück zum STW-Cup oder zurück zum Anfang
© 3.3.2000 by Andreas Lexe