Saisonrückblick
Wörther Tourenwagenmeisterschaft 1997 

Die 97er WTM Kernmannschaft
In der vierten Saison der WTM gab es erstmals eine Titelverteidigung. Nachdem es am Anfang der Saison nach einem leichten Spiel für Andreas ausgesehen hatte (7 Siege in Folge). Entwickelte sich die Saison doch noch spannend, denn Christian Lexe dominierte zwar die Mitte der Saison, aber Christian Gröger konnte mit seinem überlegen schnellen Alfa noch einmal sehr dicht herankommen. Im letzten Viertel der Saison machten die Beiden alle Siege unter sich aus. Ihre Autos waren am stabilsten und sie wurden auch am besten gesteuert. Andreas Auto wurde gegen Ende der Saison sehr langsam. Wegen vielen Fehlterminen gegen Ende der Saison nahm die Spannung am Schluß leider ab. Alles in allem trotzdem eine schöne und größtenteils faire Saison. Hoffentlich werden ab 1998 auch Bernd, Oliver und Achim wieder regelmäßig anwesend sein; sie wurden vermisst.
 
 
Es gab nach der offiziellen Saison noch drei 111 Runden Langstreckenrennen, die nach einem etwas modifizerten Reglement ausgefahren werden. Dabei ist mindestens ein Akkuwechsel nötig.

zurück zum Anfang oder zurück zur WTM
Startaufstellung 2-ter Kurs
© 10.3.98 by Andreas Lexe