Saisonrückblick WTM 2003 

Das 2003er Feld.

Die Saison 2003 war vorallem durch viel zu wenige Rennen gekennzeichnet. Wir haben viel zu spät begonnen und eine wahnsinng lange Pause (August-November) eingelegt. Dadurch konnten wir nur 6 Rennen statt der sonst üblichen 12-14 Rennen fahren. Mit nur 4 Fahrern kann man eigentlich kein spannendes Rennen fahren, wenn einer fehlt. Ein zusätzlicher Fahrer ist allerdings nicht in Sicht.
Die Rennen selbst waren hauptsächlich von den Zweikämpfen zwischen Christian und Patrick geprägt, die nach wie vor dominant waren. Durch die sehr unterschiedliche Strassenlage des TA03F und TA03R-Chassis (Andreas) sind unterschiedliche Linien schnell. Aus diesem Grund wurde die neue Regel eingeführt, nach der der benachteiligte Fahrer bei Berührungen von 2 Fahrzeugen "Stop" rufen kann und beide beteiligten Fahrer müssen dann zurückgesetzt werden. Alles in allem hat es wieder einmal Spass gemacht, durch die geringe Anzahl an Rennen ist die Technik weniger gepflegt und dadurch anfälliger geworden.
Also müssen wir 2004 früher anfangen Rennen zu fahren und dann auch nicht nachlassen.


zurück zum Anfang oder zurück zur WTM
WTM 2000 Christian Lexe war am Ende der Saison mit altem TA02 Chassis unterwegs.

© 28.11.2003 by Andreas Lexe