Kart CHAMP Logo

Reglement 2007

2007 werden die Rennen nach dem 2006er Reglement ausgetragen, das sich gut bewährt hat. Das 2006er Reglement ist eine Mischung aus dem alten vor 2005 und dem 2005er Reglement.
Pro Rennwochenende werden 2 Rennen à 15 min ausgetragen. Davor gibt es 5 min Quali.
Für jedes Rennen werden die Kartnummern neu ausgelost. Der Zieleinlauf des ersten Rennens ist die Startreihenfolge des zweiten Rennens. Es werden für beide Rennen Punkte vergeben.

Bei mehr Teilnehmern als auf der Strecke erlaubten Karts werden die Teilnehmer den gleichberechtigten A- und B-Rennen zugelost.

Die Punkte werden nach der "modifizerten 30er Regel" wie folgt vergeben:
Sieger eines einzelnen Rennens = 15 Punkte
2. = 14 Punkte
3. = 13 Punkte
u.s.w.
Da zwei Siege pro Rennwochenende möglich sind, kann man wie bisher maximal 30 Punkte erzielen. Die Ergebnisse bleiben vergleichbar.

Es gibt vier Streichresultate, d.h. es werden pro Teilnehmer maximal 20 Rennen gewertet.

Eine Disqualifikation bedeutet 0 Punkte und kann nicht als Streichresultat angerechnet werden. Ein Grund für eine Disqualifikation ist z.B. Überholen bei gelb. Für eine Disquali sind mindestens 2 Zeugen nötig. Ein Start im (unabhängigen) zweiten Rennen ist möglich.

Wir wollen auf allen Kartbahnen die Gewichte anbieten mit möglichst ausgeglichenem Gewicht fahren.

Abstimmungen finden immer 10 min vor dem Start statt. Nur Stammfahrer (mindestens 4x anwesend) haben eine Stimme.

Es werden 25 EUR Kaution fällig, wenn man 3x anwesend war, um Holger finanzielle Sicherheit bei unentschultigtem Fernbleiben zu geben.

Fahren bei "Gelb":
Es gilt die Regelung das bei "Gelb" immer Schrittgeschwindigkeit zu fahren ist. Um Verwechslungen auszuschliessen sollte man, wenn möglich beim dabei eine Hand angehoben werden, um anzuzeigen, das man wegen einer Gelbphase verlangsamt.
Definitiv immer verboten ist Überholen unter Gelb. Egal wie langsam der Vordermann fährt.


Fairness beim Überholen:
Wir alle müssen uns auf der Strecke fair verhalten, das gilt für den Vorausfahrenden genauso wie für den Hinterherfahrenden. Leichtestes Anklopfen und bemerkbar machen ist gerade noch akzeptabel. Wenn der Vorausfahrende dann frühzeitig Platz machen sollte, dann dürften gar keine Probleme entstehen. Wenn der Überholende dann aber auch nicht davonfahren kann, dann gebietet es die Fairness, dass man den anderen auch wieder vorbeiläßt. Auf diese Weise kann man auch ein nettes Spielchen aufziehen um festzustellen, wer ist denn jetzt eigentlich der Schnellere.

Gute Vorschläge sind immer sehr erwünscht.


zurück zum Anfang oder zurück zur Kartseite
© 17.12.2006 Andreas Lexe