Die Statistik der DTM-Saison 1994


Nachdem Mercedes in der letzten Saison deklassiert wurde, war der Ehrgeiz ein besonders gutes Auto zu bauen besonders groß. Die C-Klasse war jetzt endlich mit einem aus dem S-Klasse V8 abgeleiteten 2,5l V6 Motor ausgestattet. Die Mercedes bestachen besonders durch ihre Motorleistung. Das Fahrwerk mit einer sehr guten Traktionskontrolle brachte Klaus Ludwig mit einem heckgetrieben Tourenwagen sogar einen Sieg in einem Regenrennen auf dem Nürburgring. Die Alfa 155 waren weiterentwickelte '93er Autos, die jetzt erstmals über ein ABS verfügten. Die Opel Calibra hatten wegen ihres konzeptbedingt schwachen Motors keine Chance. Manuel Reuter gewann trotzdem unter dubiosen Umständen in Donnington, nachdem die ersten Beiden wegen zu wenig Treibstoff im Tank disqualifiziert wurden. 

Die Punktewertung:

Fahrer  Auto  Punkte 
Klaus Ludwig  AMG-Mercedes C-Klasse  222 
Jörg van Ommen  AMG-Mercedes C-Klasse  175 
Nicola Larini  Alfa-Romeo 155 V6 T.I.  150 
Alessandro Nannini  Alfa Romeo 155 V6 T.I.  149 
Kurt Thiim  AMG-Mercedes C-Klasse  141 
Roland Asch  AMG-Mercedes C-Klasse  124 
Kris Nissen  Alfa Romeo 155 V6 T.I.  99 
Manuel Reuter  Opel Calibra V6  89 
Christian Danner  Alfa Romeo 155 V6 T.I.  88 
Bernd Schneider  AMG-Mercedes C-Klasse  86 
 
Diese Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen, da Auto Motor und Sport leider keine Statistik zum letzten Rennen veröffentlicht hat. Ich habe sie mir dann mit den vorhandenen Informationen ausgerechnet.


zurück zur DTM oder zurück zum Anfang
© 3.3.2000 by Andreas Lexe